AEONS CONFER album and concerts reviews

Reviews in english

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: Masterpiece - 10 from 10 Points
  • Reference: www.metal-temple.com

"This may sound cliché, but AEONS CONFER is literally one of the best bands I have ever heard. When it comes to complexity, musical ingenuity and sheer heaviness, if not most bands, will pale in comparison."

"This is essentially brutal music at its most cohesive yet most gratuitous and decadent. It's exactly what's needed."

Reviews in german

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 10 von 10 Punkten
  • Reference: www.undergrounded.de

"Meine Empfehlung – Lasst euch erleuchten. So ein durchdachtes und auf Perfektion getrimmtes Werk bekommt man nicht allzu häufig vorgesetzt."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 10 von 10 Punkten
  • Reference: www.time-for-metal.eu

"Ganz großes Kino - Pflichtkauf für alle Fans des Genres."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: Großartig (9 von 10 Punkten) / Tipp
  • Reference: www.burnyourears.de

"Beeindruckend, welche Ideenvielfalt und Komplexität in den Songs steckt – und wie beinahe selbstverständlich sich die verschiedenen Parts und Stile, die Raserei und die majestätische Melodik zu einem homogenen Ganzen formen, während der Spannungsbogen stets erhalten bleibt."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 9 von 10 Punkten
  • Reference: www.bloodchamber.de

"AEONS CONFER legen nämlich mit "Symphonies Of Saturnus" ein derart amtliches Brett vor, dass mir glatt die ganzen weniger klischeehaften Umschreibungen ausgehen und ich die Szenepolizei um Nachsicht bitten muss."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 9 von 10 Punkten
  • Reference: www.the-pit.de

"Insgesamt ist „Symphonies Of Saturnus“ sicherlich eine der besten Platten, die im Jahr 2013 das Licht der Welt erblickt haben."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 8.5 von 10 Punkten
  • Reference: www.powermetal.de

"Monumental, bombastisch, eindrucksvoll."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 8 von 10 Punkten
  • Reference: www.metal.de

"Was die Hamburger von AEONS CONFER da auf unseren Planeten loslassen, hat es verdammt nochmal in sich!"

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 8 von 10 Punkten
  • Reference: www.metalmessage.de

"Können apokalyptisch stimmende Klassik-Arrangements neben elektronischen (SciFi)Samples in derlei knallhartem Metal-Überdruck tatsächlich (gleich)wertig koalieren? Ja, das geht, wie die sechs Hamburger auf diesem monströs explosiven Düsterspektakel mit Nachdruck unter Beweis stellen."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 8 von 10 Punkten
  • Reference: www.music-scan.de

"Spannend, durchdacht und ausgewiesen hörenswert [...] die gesamte Spielzeit über. AEONS CONFER verbuchen einen souveränen und starken Überraschungserfolg."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 2. Platz von insgesamt 20 Alben
  • Reference: www.powermetal.de

"Dunkel, erhaben, majestätisch!"

AEONS CONFER belegen den 2. Platz im Dezember Soundcheck bei POWERMETAL.de. Insgesamt 20 Alben wurden von 8 Redakteuren gehört und bewertet:

"Monumental, bombastisch, eindrucksvoll."
"Sehr stark und düster"
"Atmosphärisch dichter Death/Black. Top produziert!"
"Modern-symphonische Todeskunst-Maschine"
"Dunkel, erhaben, majestätisch!"
"Neuere DIMMU BORGIR auf Death Metal."
"Sehr orchestral arrangierter Extremstahl."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 5 von 6 Punkten
  • Reference: www.diejury-cdarchiv.de

"Wir reden hier nicht von ein paar guten bis sehr guten Songs, sondern von fast 80 Minuten auf durchgängig allerhöchstem Niveau."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: XL (von möglich: S-XXL)
  • Reference: www.xxl-rock.com

"Stimmungsvolle SIFI Atmosphäre trifft auf Blastbeats trifft auf große Breitwand Sounds."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 8 von 10 Punkten
  • Reference: www.pommesgabel.de

"Die Produktion ist ein richtiges Monster! Modern, sehr klar, heavy und einfach nur arschtretend."

  • AEONS CONFER - Symphonies Of Saturnus
  • Release date: 05.10.2013
  • Rating: 10 von 12 Punkten
  • Reference: www.metalguardian.de

"Ich habe schon lange kein Album mehr gehört, das so komplex und mitreißend ist wie dieses."

Summer Breeze Open Air 2013 live concert review

Legacy April/May 2003, 12 Punkte

Aeons Confer - The Soul Of The Universe (MCD):

Eisig kalter Black Metal mit heftiger Industrial Schlagseite wird von diesen Burschen aus Hamburg intoniert. Dabei schießen mir spontan Bands wie Manes, Mysticum oder Limbonic Art in den Kopf, denn wie die norwegischen Elitekommandos können AEONS CONFER bereits mit den ersten Songs eindrucksvoll punkten. Die Intros sind meist sehr aufwendig gestaltet, verworrene, sphärische Klänge, die danach geradezu umbarmherzig von Metal-Geschossen in Schutt und Asche gelegt werden. Im Gegensatz zu den Norwegern haben AEONS CONFER aber auch einen richtigen Trommler am Start, der wohl auch dafür verantwortlich ist, daß das gesamte Feeling nicht ganz so frostig ausfällt. Riffing und Arrangements können sich in jedem Fall sehen lassen. Nur weil die Band bislang noch kein Label gefunden hat, heißt das noch nicht, daß sie schlecht wäre, im Gegenteil. Ich wünschte, einige Black Metal-Labels würden aufhören, belanglosen Schrott zu veröffentlichen und Geld zu verpulvern.
Es gibt noch Bands, deren Klasse man nicht negieren kann. AEONS CONFER zählen definitiv neben Drautran und den Grabnebelfürsten zu Deutschlands momentan interessantesten Schwarzkittelbands. Besonders das orchestrale "The Soul Of The Universe" muß hier erwähnt werden. Die Emperor-Handschrift ist zwar deutlich zu erkennen, aber ich denke, ein ernstgemeinter Vergleich mit Emperor ist keine Schande für eine Band. (VW)

Metal Hammer April 2003

Aeons Confer - The Soul Of The Universe (MCD)

Erneut gebärt sich die Freie und Metal-Stadt Hamburg als äußerst fruchtbaren Boden für Bands aus dem Hartwurzelsektor. Bands wie Gamma Ray, Running Wild, Helloween und, natürlich in kleinerem Rahmen, Dark Age zählen zu den bekannten Namen im hart rockenden Gewerbe. Nun schickt sich ein junges Sextett an, den steinigen Weg der harten Musik zu gehen, und die Entscheidung kommt nicht von ungefähr, denn AEONS CONFER's erstes Demo "The Soul Of The Universe" kann sich in der Tat hören lassen. "Modern Symphonic Dark Metal" hat sich der Hamburger Sechser auf die Fahnen geschrieben und so verwundert es den Hörer ebenso wenig, dass Black Metal von Gruppen wie ARCTURUS, EMPEROR und vor allem DIMMU BORGIR als Wegweiser für AEONS CONFER's musikalischen Weg dient. Nicht nur die Musik, sondern auch die visuelle Komponente zeigt sich ganz im Zeichen von durchdachter Konzeption. Zum Teil sind Parallelen zu den Norwegern recht deutlich, jedoch gelingt es AEONS CONFER eine eigene Note in den sehr auf bombastischen Atmosphäre bedachten Gesamtsound zu integrieren. Für eine erste Demo-Veröffentlichung gestaltet sich das klangliche Resultat auf dieser handnummerierten Demo-CD als durchaus gelungen. Für weitere Informationen konsultieren Interessierte bitte die bandeigene Homepage. (Anzo Sadoni)